Kunterbunte Tajine

Etwas neues ist in unsere Küche eingezogen.
Neben diversen Kochbüchern und neuen Ideen hat sich eine Zutat eingeschlichen.
Zuzuordnen ist sie dem Gemüse, ist vom Äußeren her grün (kann aber auch cremeweiß oder rot sein) und ein wenig pelzig, ist klein, ähnelt ein bisschen einer Mischung aus Paprika und Peperoni, hat eine sechseckige Form und schmeckt mir persönlich sehr gut. Bekannt ist es auch unter den Namen Grünschnabel, Gambo oder griechisches Horn.

Na kommt ihr drauf um was es sich handelt? ;)

Des Rätsels Lösung: Wir haben Okraschoten gekauft und erfolgreich verarbeitet.

Schon öfters habe ich diese mir bis dahin unbekannte Zutat in Rezepten erspäht und auf meiner imaginären "Das kennen wir nicht, dann sollten wir das mal testen"-Liste abgespreichert.

Tjaha das Vorhaben etwas mit Okraschoten zu kochen war also da, nur wo kriegt man diese her?

Mit meinem Einkaufskörbchen musste ich einige Stationen abklappern und mich durch die halbe Stadt kämpfen auf der Suche nach diesen kleinen grünen Strolchen, aber Super-Sandra hat es geschafft.
Sie war sogar übererfolgreich: eine große Supermarktkette hat diese im Regal mit fernöstlichen Spezialitäten als Konservenglas, mein neuer Lieblings-Asiamarkt hat sie gefroren in seiner Auslage und sogar (als einziger) frisch! Naja und in einem türkischen Supermarkt findet man diese sowohl gefroren, als auch in diversen Konserven.
Somit hab ich mir wohl wahrlich eine 1 mit Sternchen für die Erfüllung des Tasks verdient.

Da gefrorene Lebensmittel mehr Nährstoffe beibehalten als konservierte, fiel meine Wahl auf ein kleines Päckchen Tiefkühlokraschoten - für den Anfang wollten wir sie ja erst einmal testen ;)

Mit Süßkartoffeln und Dinkel und wurde das Rezept aus dem Buch Getreide und Korn. Das Standardwerk abgewandelt, in einem normalen Topf gekocht und eine herrliche Tajine entstand. So umwerfend aromatisch, süß und herb zugleich, würzig, einen feinen Duft durch die Küche verströmend und geschmacklich einen bleibenden Eindruck hinterlassend: Es war einfach eine Traumkomposition :)

Nun aber zum Rezept, damit jeder in den Genuss dieser Herrlichkeit kommen kann.

Tomaten-Süßkartoffel-Okra-Tajine

für 2 Personen

400g Tomaten
1 Süßkartoffel
210g TK-Okraschoten
1 Paprika
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
125g Zartdinkel
250ml Gemüsebrühe
Olivenöl
Paprikapulver edelsüß
Kreuzkümmel
Petersilie
Pfeffer, Salz

  1. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken.

  2. Die Süßkartoffel schälen und in mundgerechte Stücke schneiden.

  3. Die Tomaten und die Paprika ebenfalls in Stücke schneiden.

  4. In einem tiefen Topf etwas Olivenöl erhitzen, Zwiebel, Knoblauch und Süßkartoffel dazugeben und kurz anbraten.

  5. Nun Paprikapulver, Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer nach Geschmack hinzugeben und alles mit der Brüh aufgießen. Deckel drauf und bei mittlerer Temperatur insgesamt 13 Minuten köcheln lassen.

  6. Dann den Zartdinkel hinzufügen und gut unterrühren, Deckel wieder aufsetzen und die Tajine weiter köcheln lassen.

  7. Nach 2-4 Minuten die gefrorenen Okraschoten und die Paprikastücke beigeben, unterrühren und die Tajine nochmals 8-10 Minuten köcheln lassen.

  8. Zuletzt noch etwas Petersilie hinzufügen und die Tajine mit den Gewürzen eventuell nochmal abschmecken.

  9. Falls noch zu viel Flüssigkeit im Topf vorhanden sein sollte, diese etwas abgießen und die Tajine in tiefen Tellern servieren.

Impressum Köstlich & Konsorten