Pastete mit Fisch und Filo

Yufka- oder auch Filoteig ist ein aus Mehl, Wasser und Salz bestehender dünn ausgewalzter Teig der türkischen Küche, denn ich gerne in unserer Küche verwende. Man bekommt ihn mittlerweile in größeren Supermärkten oder ganz einfach im türkischen Lebensmittelladen.

Er eignet sich hervorragend für süße und deftige Speisen und kann dabei wie Blätterteig oder Strudelteig verwendet werden.

Besonders gut macht er sich, wenn er gefüllt wird und leckere Schätze einhüllt.
Passend, dass Pastete ein Gericht ist, das regelmässig vom Lieblingsfreund gewünscht wird und ich in Jamie Olivers Kochbuch "Cook clever mit Jamie" ein vielversprechend aussehendes Rezept gefunden habe, in welchem Yufkateig und Lachs eine wunderbare Grundlage bilden.

Fisch habe ich nämlich wahnsinnig gerne auf meinem Teller und Lachs ist mein absoluter Liebling :) Relativ unkompliziert in der Zubereitung und jedes mal wahnsinnig lecker, einfach ein Fisch mit Gelinggarantie. Auch der Lieblingsfreund ist Fisch nicht abgeneigt und erklärte sich bereit eine Pastete mit Fisch, statt der üblich Fleischfüllung, zu testen.

Da ich mich meist nie zu 100% an das Rezept halte, gab es hier und da ein paar kleine Änderungen, die unserem Geschmack und Vorräten angepasst waren. Alles in allem hatten wir mit buntem Gemüse, Rosmarin und Feta eine mediterran angehauchte Pastete die uns beide restlos begeisterte - mit Lachs liegt man bei uns einfach immer richtig und von Jamies Rezeptideen bin ich ja sowieso ein Fan ;)

Lediglich ein paar Fehler, die dem Genuss allerdings keinen Abbruch taten, haben sich eingeschlichen, denn die Zuchini hätte kleiner geschnitten sein müssen und der Yufkateig hat diesmal bei uns leider nicht für vier Lagen gereicht, sodass die Pastete am Boden nicht so knusprig wie gewünscht war.

Wenn man von der langen Backzeit aber absieht, hat man mit dieser Pastete ein schnell vorbereitetes, mega leckeres Mittagessen, dass alle am Tisch begeistern und in Zukunft dann öfters gefordert wird.

Filo-Lachspastete

für 2 Personen

1 große Zucchini
150g Lauch
1 Paprika
3-4 getrocknete Tomaten
250g Lachsfilet
75g Feta
0,5 Zitrone
2 Eier
4 große Blätter Yufkateig
Olivenöl
Parmesan
Rosmarin
Salz, Pfeffer

  1. Lauch, Zucchini und Paprika waschen und in mittelgroße Stücke schneiden. Getrocknete Tomaten fein schneiden.

  2. Das Gemüse in einer Pfanne mit Olivenöl bei mittlerer Hitze sanft anbraten.

  3. Den Lachs von beiden Seiten salzen, pfeffern und mit Zitronensaft beträufeln.

  4. Das Gemüse etwas zur Seite schieben in der Pfanne und den Lachs dort von beiden Seiten kurz anbraten.

  5. Alles mit Salz, Pfeffer, Rosmarin und Zitronensaft würzen und den Deckel draufsetzen, ab und an umrühren und das Gemüse mit dem Lachs ca. 15 Minuten garen.

  6. Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und eine runde ofenfeste Pfanne (26cm Durchmesser) leicht einfetten und mit vier Lagen Filoblättern auskleiden, wobei jede Teigschicht mit etwas Olivenöl bestrichen wird die Ränder raushängen sollen, sodass die Füllung damit später eingeschlagen werden kann.

  7. Den Lachs in der Pfanne zerpflücken und alles in eine Schüssel geben.

  8. Feta klein schneiden und mit Zitronenabrieb und Eiern unter die Gemüse-Lachs-Mischung rühren.

  9. Die Füllung in die mit Filoteig ausgelegte Pfanne füllen und mit dem raushängenden Teig zudecken, dabei wieder jede Teigschicht mit etwas Öl bepinseln.

  10. Etwas Parmesan darüberreiben und die Pastete ca. 50 Minuten im Ofen backen.

Impressum Köstlich & Konsorten