Supergeheime Pfannkuchentorte

Dies ist ein Gastbeitrag von Johannes.

In Deutschland gibt es vier bekannte Geheimhaltungsstufen:

1 Verschlusssache – nur für den Dienstgebrauch
2 Verschlusssache – Vertraulich
3 Geheim
4 Streng Geheim

Es gibt aber noch eine fünfte - absolut extrem mega streng geheime - Geheimhaltungsstufe, von der nur wenige wissen:

5 Geburtstagsüberraschung

Sandra hat heute Geburtstag und deswegen bekommt sie eine von langer Hand geplante ...

Pfannkuchentorte!

Die Idee kommt natürlich aus den bekannten Kinderbuch von Sven Nordqvist - auf dessen deutscher Website sich tatsächlich auch ein Rezept findet.

Das Rezept

Die Idee ist einfach: Mache Pfannkuchen, staple sie mit Marmelade und Sahne darauf übereinander. Leider lässt es für mich als Laien der Tortenkunst einige Fragen offen. Darum sei hier meine Interpretation des Rezeptes, das sich in zwei Abschnitte aufteilt.

Die Pfannkuchen

Die Grundlage für etwas sehr Wundervolles.

Zutaten für die Pfannkuchen:

5 Eier
400 ml Milch
3 El Zucker
1 TL Salz
250 g Mehl
100 ml Mineralwasser

  1. Alles zusammenmischen und gründlich durchrühren
  2. Die Pfannkuchen in der Pfanne goldgelb backen.

Pfannkuchen sind Übungssache und einer der Gründe dafür, dass ich Kochen als echtes Handwerk ansehe. Ohne Erfahrung werden Pfannkuch reißen, am Pfannenboden ankleben und verbrennen. Wer das noch nie gemacht hat sollte sich von einem Meister einweisen lassen.

In unserem Fall ist es besonders wünschenwert, wenn alle Pfannkuchen gleich groß werden. Dies kann zum Beispiel erreicht werden, indem man den Teig jedes mal mit der Schöpfkelle in die Pfanne gibt.

Ich bin auf 9 Pfannkuchen gekommen. Diese sollte man abkühlen lassen (~30 Minuten), damit sich nachher die Sahne nicht verflüssigt. Zeit genug um abzuspühlen und die Sahne steif zu schlagen.

Die Torte

Zutaten für die Torte:

Die Pfannkuchen von gerade
Ein halbes Glas Marmelade (bei mir wars Kirschmarmelade)
200 ml Sahne
Früchte (oder Schokostreusel etc) zum Dekorieren (bei mir: Brombeeren)

  1. Die Sahne Steif schlagen
  2. Die Pfannkuchen abwechselnd mit Sahne und Marmelade bestreichen und aufstapeln.
  3. Auf dem obersten Pfannkuchen die letzte Schicht Sahne verteilen und dann dekorieren.
  4. Ab in den Kühlschrank damit.

Gedanken zum Rezept

  • Wenn man die Torte zu hoch macht wird unten die Sahne ganz schön zusammengedrückt. Der Erfahrungsbericht von Mohne auf chefkoch.de ist sehr lesenswert. Also lieber eine flache Torte anvisieren.
  • Am schönsten wird die Torte wenn man gleich große Pfannkuchen hat - beim Bestreichen muss man jedoch keine Vorsicht walten lassen und darf ruig über den Rand hinaus schießen.
  • Marmelade mit ganzen Früchten ist toll. Ganze Kirschen sollten aber erst in den oberen Schichten zum Einsatz kommen - sonst hat man die Hubbel bis ganz oben hin.
  • Wer schlau ist und seine Pfannkuchen gezählt hat, weiß mit welcher Schicht er anfangen muss.
  • Der Kuchen wurde am Vortag gemacht. Bis jetzt hat er im Kühlschrank nicht gelitten, das scheint also kein Problem zu sein.

Vorsichtsmaßnahmen

fast fertig

Viel schwieriger als das Rezept ist jedoch die Geheimhaltung, denn die Torte soll ja eine Überraschung werden. Keine leichte Sache, wenn man im gleichen Haushalt lebt und Pfannkuchen über Meilen hinweg richen kann. Für mich hat sich deshalb Folgendes als nützlich erwießen:

  • Die Freundin am Vortag für ein paar Stunden aus dem Haus bekommen.
  • Alles sorgfältig planen - auch eventuelle Einkäufe (zB wegen der Brombeeren) einkalkulieren
  • Gegen den Pfannkuchengeruch hilft es, wärend der gesammten Zubereitungszeit auf Durchzug zu lüften. Ansonsten kann man danach noch irgendetwas anderes brutzeln um den Geruch zu übertönen.
  • Ein zurechtgetackerter Karton, der die Torte im Kühlschrank über Nacht vor neugierigen Blicken schützt.
  • Die Küche danach gründlich (!) saubermachen. Eventuell den verräterischen Müll rausbringen.

Trotz aller geheimhaltung hat Sandra doch tatsächlich noch einen Marmeladenfleck auf der Unterseite der Küchenplatte entdeckt.

Gegen die Sandra habe ich halt doch keine Chance.

Taaaadaaaaaaa!

Impressum Köstlich & Konsorten