Wirsing und Hack Fete als Pastete

Hach, war das ein Gaumenschmaus :)

Krümelig gebratenes Hackfleisch, ganz viel knackiger Wirsing und eine tolle Würze einghüllt in Blätterteig - tada - es war eine der herrlichsten Pasteten, die in unserer Küche entstanden sind.

Der Lieblingsfreund ist ja großer Pastetenfan und kommt leider nicht oft in den Genuss einer solchen. Es gibt auch einfach zu viele andere tolle Rezepte und Ideen, die verwirklicht und ausprobiert werden wollen.

Nun war es aber wieder mal soweit: die Pastetenstunde hat geschlagen.
Die Füllung sollte saisonell sein, der Lieblingsfreund wollte auch mal wieder Fleisch auf dem Teller haben und ich hatte sehr große Lust auf Wirsing und auch schon zwei Rezepte parat um einen ganzen Wirsingkohl aufzubrauchen (theoretisch aufzubrauchen; von dem riesigen Wirsing ist ein halbes Kilo nun doch in den Tiefkühler gewandert und wartet auf seinen Einsatz) ;)

Naja und so wurde eine herzhafte Füllung hergestellt mit Wirsing und Hack. Fleischig und deftig genug für den Lieblingsfreund und frisch, würzig und gemüsig genug für mich. Alles in allem einfach und doch megalecker!

alt alt

Unsere Pastete sah allerdings nicht sehr hübsch aus, das haben wir wahrhaftig auch schon viel,viel besser hinbekommen. Die größte Form einzufetten war eher nicht so klug, da der Blätterteig nicht groß genug war und da wir dann nicht auch noch eine kleinere, passendere Form einfetten (und vor allem abwaschen) wollten, haben wir die Pastete trotzdem in der großen Form gebacken und hatten dabei 1/3 der Form unbenutzt :D
Aber es hat geklappt und der Geschmack ist ja eigentlich das wichtigste :)

alt

Wirsing-Hack-Pastete

für 2 Personen

1 Knoblauchzehe
1 Zwiebel
250g gemischtes Hackfleisch
ca. 1/2 Kopf Wirsing
1 Tomate
125g Schmelzkäse
1 Packung Blätterteig aus dem Kühlregal
Olivenöl
Majoran
Rauchpaprikapulver
Muskatnuss
Rauchsalz
Pfeffer
Milch zum Bestreichen der Pastete

  1. Den Strunk des Wirsings entfernen und diesen in feine Streifen schneiden.

  2. Knoblauch und Zwiebel schälen und fein würfeln.

  3. Die Wirsingstreifen in kochendem Wasser mit Salz für ca. 5 Minuten blanchieren, anschließend abgießen und in einer Salatschleuder trocken schleudern.

  4. Die Zwiebeln und den Knoblauch in einer Pfanne mit etwas Olivenöl glasig braten, dann das Hackfleisch und etwas Majoran dazugeben und in 5 Minuten krümelig mitbraten.

  5. Die Hackfleischmasse mit Rauchpaprikapulver, -salz, Muskatnuss und Pfeffer kräftig würzen - es darf ein wenig "überwürzt" sein, denn es gleicht sich in der Füllung insgesamt noch aus.

  6. Die Hackfleischmasse mit dem blanchierten Wirsing und dem Schmelzkäse gut vermischen, nochmal abschmecken und ein wenig abkühlen lassen.

  7. Die Tomate würfeln und unter die Füllung mischen.

  8. Den Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

  9. Eine mittelgroße Auflaufform einfetten und mit Blätterteig auslegen, dabei sollen die Ränder raushängen, sodass man die Füllung später komplett einschlagen kann.

  10. Die Füllung hineingeben und komplett mit Blätterteig einschlagen und mehrmals mit einer Gabel in die Decke einstechen. Falls noch Teig übrig ist kann man die Decke der Pastete damit verzieren.

  11. Die Pastete mit etwas Milch einstreichen und für 30 Minuten backen.

Impressum Köstlich & Konsorten